Sie sind hier:

780 Euro gibt es für das Altenzentrum

BfB spendet seine Glühweineinnahmen vom 3. Advent an den Freundes- und Förderverein des Luchtenberg-Richartz-Hauses

 

Burscheid. Trotz Regens und Kälte konnten sich die Mitglieder des Bündnisses für Burscheid nicht über mangelnde Resonanz bei ihrem zehnten Glühweinstand beklagen. Auch am dritten Adventssonntag des vergangenen Jahres war der traditionelle Stand in der Innenstadt dicht belagert. Ganz zur Freude des Freundes- und Fördervereins des Luchtenberg-Richartz-Hauses.

Der Fördervereinsvorstand um den Vorsitzenden, Hartmut Schepanski, nahm nun aus den Händen des BfB-Vereinsvorsitzenden, Volker Höttgen, und des Fraktionschefs, Michael Baggeler, im Altenzentrum Auf der Schützeneich 780 Euro entgegen. Dies war exakt der Betrag, den das BfB mit seinem Glühweinstand am 16. Dezember eingenommen hatte. „Damit liegen wir nur um 20 Euro unter dem Rekord des Vorjahres“, teilten die BfB-Vertreter freudig mit. Dass die kompletten Einnahmen an den guten Zweck gehen konnten, war der Spendenfreude der BfB-Mitglieder geschuldet. „Mit diesen Spenden konnten wir roten und weißen Glühwein, Apfelsaft und auch die kleinen Überraschungen, die BfB-Nikolaus Klaus Ignatz an die Kinder verteilte, bezahlen, so dass wir die kompletten Einnahmen weitergeben können“, so Höttgen.

Foto: (von links) BfB-Fraktionschef Michael Baggeler (erster von links) und  Volker Höttgen (erster von rechts) überreichten den Fördervereins-Vorstandsmitgliedern Doris Fuhrbach, Thomas Mauersberger, Brigitte Berger und Hartmut Schepanski (von links) 780 Euro